Welche Gebühren fallen beim Standesamt an?

Für die Eheschließung gibt es in Deutschland keine bundeseinheitliche Gebührenregelung. Die Gebühren der Standesämter ergeben sich aus den Gebühren- oder Kostenverzeichnissen der Bundesländer und bewegen sich zwischen 50 und 150 Euro. Meist machen die Standesämter dazu schon auf ihren Webseiten entsprechende Angaben.

Höhere Gebühren fallen an, wenn ein Partner Ausländer ist, wenn die Hochzeit an besonderen Tagen außerhalb der Dienstzeit der Standesämter oder an besonderen Orten stattfinden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte lade das CAPTCHA erneut.