Category Archives: Kirchliche Segnung

Kirchliche Trauung ab heute möglich!

In Berlin, Brandenburg und Ostsachsen können homosexuelle Paare seit dem 1. Juli auch kirchlich heiraten. Damit ist die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz nach der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, der rheinischen Kirche und der Evangelischen Kirche in Baden die vierte der bundesweit 20 Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die eingetragene Lebenspartnerschaften bei kirchlichen Trauungen mit klassischen Ehepaaren gleichstellt. Den ...weiterlesen

Papst bekräftigt Nein zur Homo-Ehe

Papst Franziskus präsentiert seine Schlussfolgerungen aus der Familiensynode. Wiederverheirateten kommt er entgegen, gleichgeschlechtliche Ehen lehnt er weiter ab. Die Erwartungen an das mehr als 200 Seiten starke Papier sind hoch. „Amoris Laetitia - über die Liebe in der Familie“ heißt der Text, den Papst Franziskus an diesem Freitag im Vatikan vorgestellt hat. Darin: Die Schlussfolgerungen des Pontifex aus zwei Bischofssynoden zu den Themen Ehe und Familie. Bei der weltweiten Umfrage ...weiterlesen

EKBO ermöglicht Trauung Homosexueller

In Berlin, Brandenburg und in der Oberlausitz können sich lesbische und schwule Paare ab 1. Juli vom evangelischen Pfarrer trauen lassen. Bisher ist die Trauung mit Eintrag im Kirchenbuch Eheleuten vorbehalten gewesen. Die Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat dafür am Samstag in Berlin mit überwältigender Mehrheit ein Kirchengesetz zur Gleichstellung von Ehepaaren und gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern in Traugottesdiensten beschlossen. Demnach ...weiterlesen

Ev. Kirche im Rheinland traut künftig Homosexuelle

Künftig können sich homosexuelle Paare in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) trauen lassen. Die rund 210 Delegierten der Landessynode in Bad Neuenahr stimmten am Freitag mit großer Mehrheit für eine entsprechende Änderung des Kirchengesetzes. Dabei gab es 6 Gegenstimmen und 8 Enthaltungen. Die Trauung von Paaren in eingetragener Lebenspartnerschaft wird wie die Ehe in die Kirchenbücher eingetragen. Die rheinische Landeskirche ist damit nach Hessen-Nassau bundesweit die zweite Landeskirche, ...weiterlesen

Welche Kosten fallen für die kirchliche Segnung an?

Eine Pfarrerin erhält für ihren Dienst keine Bezahlung. Dennoch fallen Kosten für den Küster (Kirchendienst), den Blumenschmuck oder auch die Kirchenmusik an. Wie hoch die Gesamtkosten sind, wird euch sicher die Pfarrerin in Abhängigkeit mit euren Vorstellungen und dem Umfang der Segnungszeremonie mitteilen können. Zumeist wird zusätzlich eine Kollekte* für den "Gottesdienst" für einen vorher vereinbarten Zweck, erbeten. * Eine Kollekte (lateinisch: collegere = sammeln) ist eine Geldsammlung ...weiterlesen

Bei wem erfolgt die Anmeldung zur kirchlichen Segnung?

Zunächst sollten ihr euch als Kirchenmitglied (mindestens eine von euch) bei eurer örtlichen Gemeinde oder der Gemeinde, in der ihr euch beide am wohlsten fühlt, erkundigen, ob eine Partnerschaftssegnung vorgenommen wird. Denn in einigen Fällen muss die Pfarrerin zunächst das Einverständnis des Kirchenvorstands einholen. Sollte der Kirchenvorstand entgegen den Willen der Pfarrerin, keine Segnung wollen oder nicht einmal ein offizieller (Segnungs-) Beschluss der Kirche vorliegen, was selten ...weiterlesen