15 Jahre Homo-Ehe

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || ).push({}); Seit 1. August 2001 können lesbische und schwule Paare eine Eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland eingehen. Das in der Öffentlichkeit häufig als „Homo-Ehe“ bezeichnete Rechtsinstitut beinhaltet alle Pflichten, aber nicht alle Rechte, die heterosexuellen Paare haben. „Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Lesben und Schwule gleiche Rechte haben. Mit dieser staatlichen Ungleichbandlung muss endlich Schluss ...weiterlesen

Online-Petition: Eheöffnung in der Ev. Landeskirche Württemberg

Seit Anfang Juli traut nun auch die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg gleichgeschlechtliche Paare (wir berichteten). Die Landeskirche mit einer Million Mitgliedern ist damit nach Hessen-Nassau und dem Rheinland die dritte, die die Eheschließung für lesbische und schwule Paare ermöglicht hat. Jetzt soll eine Unterschriftensammlung im Internet die Evangelische Landeskirche in Baden Württemberg dazu bringen, ebenfalls die Trauung von lesbischen und schwulen Paaren in ihren Gotteshäusern ...weiterlesen

Kirchliche Trauung ab heute möglich!

In Berlin, Brandenburg und Ostsachsen können homosexuelle Paare seit dem 1. Juli auch kirchlich heiraten. Damit ist die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz nach der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, der rheinischen Kirche und der Evangelischen Kirche in Baden die vierte der bundesweit 20 Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die eingetragene Lebenspartnerschaften bei kirchlichen Trauungen mit klassischen Ehepaaren gleichstellt. Den ...weiterlesen