Kirchliche Segnung eurer Lebenspartnerschaft

Wenn ihr euch neben der standesamtlichen Trauung zusätzlich zu einer kirchlichen Segnung entschieden habt, stehen eure Chancen gut, heutzutage einen toleranten Glaubensvertreter zu finden. Denn nach der Eheschließung, haben sich auch viele Gotteshäuser, Pfarrerinnen und freie Theologinnen dazu bekannt, gleichgeschlechtliche Paare in Gottes Namen zu segnen.

Dennoch gibt es zahlreiche unterschiedlichen Auffassungen und Akzeptanzen der Kirchen zur Homosexualität, die sich auch in den Formulierungen für „Segnung“ widerspiegeln. So wird in manchen Landeskirchen von einer Fürbittandacht, einer gottesdienstlichen Segnung, einer gottesdienstlichen Begleitung, einer Segnung von Partnerschaften oder gar einer Segnung von „Menschen in Partnerschaften“ gesprochen.

Hinsichtlich des Ablaufs eurer kirchliche Segnung, gibt es mindestens ebenso viele Gestaltungsmöglichkeiten, wie es Formulierungen für „Segnung“ gibt. Sprecht daher rechtszeitig mit der Pfarrerin eure Vorstellungen und Wünsche vom Gottesdienst ab. Sicher kann sie euch einige Vorschläge zum Ablauf eurer kirchlichen Segnung machen.

__________________________________________________________

„Erschreckt nicht,
wenn Ihr in heiligen Schriften lest,
man solle Menschen steinigen,
die so lieben, wie Ihr es tut,
lernt zu verstehen,
dass heilige Worte gekleidet sind in Sprache,
die Menschen der jeweiligen Zeit sprechen.
Ewiges wird gekleidet in Gewänder,
die gewebt sind aus vergänglichen Stoffen.
Erschreckt nicht,
wenn Staats- und Kirchenmänner reden
und gegen Euch Stimmung machen,
weil Euer Lieben in ihnen nicht Platz hat,
lernt zu verstehen,
dass auch sie nur Kinder ihrer Zeit sind,
die nicht aus ihrer engen Haut können.
Neues muss erst das Feste,
was uns alle umgibt, durchbrechen.“

__________________________________________________________

Bernhard von Issendorff. In: Erhard Domay (Hg.): Trauung und Segnung von Lebensbündnissen. Gottesdienste. Predigten, liturgische Stücke und Ideen. Gütersloh 2001, S. 138 f.

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>