Hosenanzug und Kostüm

Was bei der Auswahl des Brautkleids zu beachten ist, sollte bei der Auswahl des Hosenanzug oder des Kostüms ebenfalls nicht unberücksichtigt bleiben. Auch hier ist wichtig, dass es zu deiner Art und deinem Stil passt und du dich darin wohlfühlst.

Daher gilt auch hier: Bewege dich bei deiner Anprobe eine Weile in dem Hosenanzug oder dem Kostüm. Dein Outfit sollte bequem sein, nicht zu eng anliegen und dir dennoch das Gefühl von Halt und etwas Besonderem geben.

Halte auch für deinen Hosenanzug oder dein Kostüm rechtzeitig nach dem passenden Outfit Ausschau, um in Ruhe etwaige Änderungen oder Anpassungen vornehmen lassen zu können.

Gerade bei der Auswahl des passenden Hosenanzugs oder Kostüms solltet ihr darauf achten, dass dieser aus knitterfreien Stoffen bestehen, damit ihr nicht schon nach wenigen Stunden ausseht wie… *piep*

Wusstest du schon,
dass in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts die Frauen gerne in Hosenanzug heirateten? Dies war – so nimmt man an – eine Auswirkung der 68er Bewegung und der damit einhergehenden Emanzipationsbewegung.

Ähnliche Artikel:

3 thoughts on “Hosenanzug und Kostüm”

  1. als Kommentra wohl zu spät, für andere suchende aber sicherlich sehr hilfreich. Wir lassen unsere Hochzeits-Dreiteiler gerade von der Berliner Designerin Kaska Hass machen und sind bereits jetzt vor Fertigstellung begeistert!

  2. Hallo!
    Ich werde mich im August mit meiner Freundin verpartnern, sie wird in ihrem Prinzessinnenkleid heiraten und ich möchte einen schönen Damen Hosenanzug, Dreiteiler oder auch Zweiteiler, da ist aber das Problem. Wo bekomme ich den am besten her, ohne das er nach 0815 ausschaut? ich kann im Internet leider keine gescheite Seite finden, die speziell für Hochzeiten einen Hosenanzug für Frauen anbietet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>