Hochzeitsplanung – Wann damit anfangen?

12 Monate und weniger

Manche Paare sind erstaunt, wenn sie hören, dass sie ein Jahr vorher mit der Planung und Organisation beginnen sollten. Ist das nicht zu früh? Schließlich kann man die Verpartnerung beim Standesamt doch erst sechs Monate vor dem Wunschtermin anmelden. Und manchmal ist dieser Termin gar nicht mehr frei. Und was ist, wenn man aus welchen Gründen auch immer, keine 12 Monate mehr Zeit hat?

Natürlich sind 12 Monate Hochzeitsplanung kein Muss. Wer ein guter Organisator ist, schafft es auch in kürzerer Zeit. Und wer spontan heiraten will, wird dennoch einen unvergesslichen Tag erleben. Wer Weihnachten einen Heiratsantrag bekommt, kann es also auch schaffen, bis zum Sommer ein unvergessliches Fest zu organisieren.

Ein Jahr Vorbereitungszeit lautet die Empfehlung der Profis. Denn wer sich so viel Zeit nimmt, dem steht noch eine große Auswahl attraktiver Locations zum Feiern offen. Wer sich nach der Anmeldung beim Standesamt auf die Suche macht, muss oftmals enttäuscht feststellen, dass das Märchenschloss oder das elegante Landhaus am See bereits ausgebucht sind. Ein Jahr Hochzeitsplanung bedeutet auch weniger Stress neben den alltäglichen Verpflichtungen, die wegen einer geplanten Hochzeit ja nicht ausgesetzt werden.

Besprecht in aller Ruhe ein paar grundsätzliche Dinge miteinander! Viele Paare stellen dabei fest, dass die Vorstellungen von beiden bezüglich einer Traumhochzeit ganz schön unterschiedlich sein können. Fast immer müssen also auch Kompromisse gemacht werden, Plant gemeinsam den groben Ablauf des Tages und überlegt, wo die Hochzeitsfeier stattfinden soll.

Tipp: Weddingplaner

Selbst die kühlsten Köpfe verlieren hin und wieder mal den Überblick bei Hochzeitstorten, Dekorationsartikeln, Trauringen, Einladungskarten & Co. Professionelle Hochzeitsplaner sorgen dafür, dass die Zeit zwischen dem Antrag und dem Ja-Wort vor dem Standesbeamten möglichst stressfrei verläuft und die Kosten im geplanten Rahmen bleiben. Diese Dienstleistung ist natärlich nicht umsonst. Dafür könnt ihr euch sicher sein, dass die Vorbereitungen perfekt laufen, nichts vergessen wird und der große Tag selbst ohne Pannen verläuft. Ein Weddingplaner kennt die besten Orte zum Feiern und hat erfahrene Dienstleister an seiner Seite. So könnt ihr sicher sein, dass alles wirklich in erstklassiger Qualität geliefert wird.

Ähnliche Artikel:

One thought on “Hochzeitsplanung – Wann damit anfangen?”

  1. Vielen dank für die tollen Informationen und die Tipps. Ich heirate in 3 Monaten und möchte das meine Hochzeit so schön wird wie möglich.

    Gruß Anna

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>