Flitterwoche? Urlaub? Wohin Homosexuelle sicher reisen können – Gay Travel Index 2015

Medien auf brunos.de

Wer als homosexuelle Paar ungeniert in den Urlaub oder in die Flitterwochen fahren möchte, überlegt sich oft zwei Mal wohin es geht. Denn noch heute können sich Lesben und Schwule nicht überall wie selbstverständlich Hand in Hand oder küssend auf den Straßen bewegen. So gibt es global betrachtet noch immer 72 Länder, in denen gleichgeschlechtliche Liebe unter Strafe steht. Und in vier Ländern Asiens und Afrikas droht laut Gesetz sogar die Todesstrafe.

In welchen Reiseländern Homosexuelle willkommen sind und wo nicht, hat der neue „Spartacus Gay Travel Index 2015“ in einem Ranking zusammengestellt. So nimmt der Berliner Bruno Gmünder Verlag seit 2013 jährlich die meisten Staaten weltweit unter die Lupe, betrachtet und vergleicht Kriterien wie die Gesetzeslage für Homosexuelle, Einreisebeschränkungen für HIV-positive Touristen – und vergibt bis zu neun Pluspunkte beziehungsweise bis zu 16 Minuspunkte. Weil erstmals auch Länder aufgenommen wurden, die quasi touristenfreie Zonen sind, stieg die Zahl der untersuchten Staaten von 138 in 2014 auf 194 im aktuellen Spartacus Gay Travel Index 2015 (free download).

Liberales Europa, Nordamerika und Australien

Belegte beispielsweise Russland im Vorjahr noch Platz 134, rutscht es jetzt auf den schlechten Platz 183 (-9 Punkte mit Algerien, Kamerun, Guyana, Libyen, Afghanistan und Jamaika) – und bildet zusammen mit Jemen (Platz 190, -10 Punkte), Saudi-Arabien (Platz 191, -12 Punkte), den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Iran (beide Platz 192 und -13 Punkte) und Somalia (Platz 194, -14 Punkte) das Schlusslicht.

Auf den Spitzenpositionen liegen unverändert Schweden auf Platz 1, zusammen mit Großbritannien (beide +9 Punkte).

In der Rangliste aufgestiegen sind dagegen Finnland (aktuell +7 Punkte, 2014: +4 Punkt) und Réunion (aktuell +8 Punkte, 2014: +2 Punkt). Grund dafür seien neue Gesetze oder Verfassungen, die etwa eine Legalisierung der Homo-Ehe oder neue Antidiskriminierungsrichtlinien beinhalten.

Während Deutschland im Jahr 2014 noch +5 Punkte bekam, wird es genauso wie Uruguay, Französisch-Polynesien und Neukaledonien (eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im Südpazifik ) mit +6 Punkten bewertet, was in dem Nationen-Ranking für Rang 14 reicht. Der Gay Travel Index 2015 kritisiert, dass „in Deutschland weiterhin Stillstand“ zu diagnostizieren sei. Zwar wurde im Koalitionsvertrag unter anderem versprochen, bestehende Diskriminierungen von Eingetragenen Lebenspartnerschaften abzubauen, bislang gebe es dafür jedoch keine entsprechende Initiative.

Farbliche Rangliste

Anhand einer farblichen Markierung in grün (schwulenfreundlich), gelb, orange und rot (schwulenfeindlich) zeigt eine Rangliste an, in welchen Ländern Homosexuelle sicher sind. Und so haben bekannte Urlaubsländer abgeschnitten:

  • Dunkelgrün: Schweden, Norwegen, Finnland, Großbritannien, Dänemark, Island, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Frankreich, La Réunion, Spanien, Kanada
  • Hellgrün: Beliebte Reiseländer wie etwa Deutschland, Schweiz, Portugal, Malta, Irland, Brasilien, Australien, Neuseeland, Südafrika
  • Gelb: Beliebte Reiseländer wie etwa Italien, Griechenland, Zypern, Thailand, Vietnam, Japan, USA, Costa Rica, Mexiko
  • Orange: Beliebte Reiseländer wie etwa Türkei, Ägypten, Indien, Sri Lanka, Seychellen, Dominikanische Republik, Kuba, Bahamas, Trinidad und Tobago, Kenia
  • Orange-Rot: Beliebte Reiseländer wie etwa Jamaika, Russland, Tansania, Malediven, Vereinigte Arabische Emirate

Quellen: www.welt.de und www.mz-web.de

Wohin geht die Reise?

Im neuen Spartacus International Gay Guide (hier kaufen) erhaltet ihr zu über 160 Ländern weltweit die aktuellsten Tipps zu außergewöhnlichen Hotel, angesagten Stränden und anderen spannenden und erholsamen Reisezielen. Dabei wird jedes Land ausführlich beschrieben und ihr werdet über die rechtliche und gesellschaftliche Situation von Schwulen genauso wie über kulturelle Besonderheiten informiert. Außerdem sorgen übersichtliche und farbige Länderkarten und Stadtpläne für die schnelle Orientierung und leichtes Auffinden von Einträgen durch ein klar strukturiertes Ordnungsschema. Mit gut 21.000 Adressen, praktischen Tipps und entsprechenden Berichten werdet ihr sicher das Richtige finden.

Spartacus International Gay Guide hier kaufen:

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>