Eheringe und ihre Symbolik

Trauringe für die Lebenspartnerschaft

Eheringe symbolisieren das ewige Fortbestehen der Liebe und die Verbundenheit der Ehepartner und galten schon lange vor der heutigen Zivilisation als Zeichen der Erkennung und Zugehörigkeit.

Im alten Ägypten trug man den Ehering am Ringfinger der linken Hand („Liebesfinger“), da man glaubte, dass von dort aus die Liebesader („Vena amoris“) direkt zum Herzen führt, wo die Liebe beheimatet ist. Hingegen wird in Deutschland, lediglich der Verlobungsring an der linken Hand getragen, während der Ehering zumeist an die rechte Hand angesteckt wird.

Da der Ehering als Symbol der Beständigkeit, ein Leben lang gefallen soll, entscheiden sich heutzutage viele Paare immer noch für die klassische Ringform.

Ob dabei Materialien wie Platin, Weißgold, Silber oder Titan als Ehering-Grundlage dienen, bleibt jedem Geschmack selbst überlassen. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass die Ringausführung zur jeweiligen Trägerin passt und dennoch dem subjektiven Geschmack entspricht. Daher sollte der Ring weder zu breit oder zu schmal ausfallen.

Die Gravur gibt euren Eheringen Indivitualität und Verbundenheit

Durch die Gravur der Ring-Innenseite, werden die Ringe endgültig zu Eheringen und verleihen ihnen damit die nötige Individualität und Verbundenheit. Ob ihr nun den Namen eurer Partnerin, das Hochzeitsdatum oder gar eine kleine Widmung eingravieren lasst, soll euren eigenen Vorstellungen überlassen bleiben.

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>