Der Junggesellenabschied und seine Tradition

Die Hochzeit als wichtigster Tag im Leben zweier Menschen bringt jede Menge Traditionen mit sich. Angefangen vom Herren-/Brautstrauß werfen, über die Hochzeitskutsche bis hin zum Feiern eines Junggesellenabschieds. Besonders letzteres wird heutzutage immer populärer.

Junggesellenabschied

 

Der aus England kommende Brauch war seinerzeit nur den Männern vorbehalten. Während heute jedoch nicht nur die Männer ihren Junggesellenabschied als sog. Stag Night (engl. „Hirsch“-Party) feiern, zelebrieren auch die Frauen ihren Jungesellinnenabschied als sog. Hen Night (engl. „Hennenabend“).

In den meisten Fällen wird eine Kneipentour in lustigen Outfits und unter Begleitung von Spielen und Aufgaben veranstaltet. Der Abschied vom Junggesellendasein soll dabei dem zukünftigen Hochzeitsanwärter so schwer wie möglich gemacht werden und ihn an diese schöne Zeit erinnern.

Junggesellinnenabschied

Und so wird nicht selten der Junggeselle an seinem „letzten Abend in Freiheit“ von seinen besten Freunden auf die Probe gestellt. Dazu wird er in eine Striptease-Bar bestellt, um dort noch ein letztes Mal in Versuchung geführt zu werden.

Wer heiratet, der kann auch Abschied feiern, so die Devise. Für diesen Abend gilt es allerdings jede Menge zu organisieren, damit er auch in Erinnerung bleibt. Angefangen von der Wahl der richtigen Location, über den zeitlichen Ablauf sowie der Spiele und Aufgaben bis hin zur Wahl der passenden Outfits und Shirts muss an viel gedacht werden. Die Frauen haben bei ihren Junggesellinnenabschieden den Männern gleichgezogen und in Kreativität noch ein bisschen draufgelegt. Neben einer klassischen Kneipentour werden auch immer wieder andere Unternehmungen wie Ausflüge, Abenteuertouren oder Kurztrips nach Mallorca oder Ibiza geplant.

Junggesellenabschied T-Shirts selbst gestalten auf shirtinator.de

Ein Ziel haben alle Verabschiedungen: Das Paar zeitgemäß und mit Pauken und Trompeten in den Bund der Ehe überführen. Wie heftig oder gemütlich der Abend gestaltet wird, bleibt letztendlich jedem selber überlassen.

 

Wusstest du schon,
dass früher der Bräutigam nach dem Junggesellenabend die Rechnungen begleichen musste? Heute ist es hingegen üblich, dass die Freunde die Zeche zahlen und dem Junggesellen so ein vorgezogenes Hochzeitsgeschenk machen.

Ähnliche Artikel:

One thought on “Der Junggesellenabschied und seine Tradition”

  1. Ich hatte kürzlich meinen Junggesellenabschied, es war herrlich und ziemlich alkoholhaltig :-) Auch meine jetzt Frau hat ihren Junggesellinnenabschied gefeitert und von ihren Mädels ein lustiges Geschenke bekommen: Erekto forte, ein Aphrodisiakum als Kapseln, die die Lust anheizen – für sie und ihn. geil sag ich nur. Danke Mädels

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>