Der Heiratsantrag – Ja ich will

Heiratsantrag

Am Beginn einer gemeinsamen Zukunft im Bund der Partnerschaft, steht wohl heute noch die berühmteste Frage aller Fragen: Willst du mich heiraten?

Der Heiratsantrag und die damit einhergehende Verlobung sind nicht wegzudenken. Im Gegenteil: Die uralte Tradition des Heiratsantrags gehört ebenso zur Verpartnerung dazu, wie das Salz in der Suppe.

Der Heiratsantrag gehört oft zu den unvergesslichen Erinnerungen, die Frau sich immer wieder erzählen wird. Und vielleicht hast du ja schon deine Liebste gefragt! Dann weist du, wie spannend, aufregend und unvergesslich dieser Moment ist.

Da die berühmte Frage aller Fragen nicht nur so einfach nebenbei gestellt werden soll, bedarf es natürlich vorher einiger geheimer Vorbereitungen, um deine Liebste zu überraschen – eben einen unvergesslichen Augenblick zu schaffen!

Ob du dich nun für einen Heiratsantrag im kleinen oder großen Stil entscheidest, bleibt dir selbst überlassen. Denn nur du kennst dein Herzblatt am besten und weist, wie du sie überraschen oder gar beeindrucken kannst.
Wir haben zahlreiche Ideen für einen Heiratsantrag zusammengestellt, die dir vielleicht bei deiner Entscheidung für den perfekten Heiratsantrag weiterhelfen:

Candle-Light-Dinner zu zweit:

Sicher einer der am häufigsten ausgewählten Heiratsanträge, aber auch sehr traditionell… Besucht ein romantisches Restaurant, in dem ihr ungestört dinierten könnt und wo du weißt, dass dort das Essen und der Service stimmt. Zum Nachtisch kannst du ihr dann den Verlobungsring servieren lassen oder gehst im richtigen Moment vor ihr auf die Knie mit dem Verlobungsring oder einem Blumenstrauß in der Hand, und bittest sie, deine Frau zu werden.

Schwarz auf weiß:

Wenn du weißt, dass deine Partnerin jeden Tag eine bestimmte Tageszeitung liest, warum dann nicht einen Heiratsantrag als Inserat? Ob als Kleinanzeige oder als Kontaktanzeige. Ganz sicher wird sie überrascht sein, wenn sie deinen Antrag sieht. Auch wenn die Anzeige nicht ganz billig ist (abhängig von der Größe des Inserates): Eine wundervolle Idee ist sie in jedem Fall. Zumal sich dann die ganze Stadt mit dir freut!

Ein Stadionbesuch der anderen Art:

Wenn ihr gern mal ins Stadion geht, um euch ein Spiel anzusehen, dann kann man den Stadionsprecher bestimmt dazu überreden, dass er deinen Heiratsantrag in der Halbzeit anmoderiert und deinen Antrag auf der Punktetafel erscheinen lässt. Ähnliches kann sicher auch auf der Show-Bühne der jährlich stattfindenden CSD-Prides organisiert werden.

 

Wusstest du schon,
dass in England nur die Männer den Heiratsantrag machen durften? Ausnahmen waren nur die Schaltjahre. Dann nämlich durften auch die Frauen ihrem Liebsten einen Heiratsantrag machen. Wenn sie diese Gelegenheit verpasst hatten, mussten sie bis zum nächsten Schaltjahr warten.

 

 

Stadt der Liebe:

Mach deinen Heiratsantrag während eines gemeinsamen Wochenausflugs in die Stadt der Liebe, wie beispielsweise Paris, Venedig oder Rom oder nutze die Kulisse eines Schlosses oder einer romantischen Burg, eines Leuchtturms oder eines alten Landguts für deinen Heiratsantrag.

Werbung hilft:

Miete eine Plakatfläche oder Litfaßsäule in deiner Stadt, an die sie garantiert vorbei muss. Frage auf dem Plakat deine Zukünftige, ob sie dich heiraten will.

Musik liegt in der Luft:

Stell deiner Zukünftigen doch einfach einige Lieder ihrer Lieblingsbands auf einer CD zusammen. Und wenn ihr so gemeinsam der Musik lauscht, kannst du an der Stelle ihres Lieblingsliedes deinen Antrag aufsagen, während leise im Hintergrund euer Lied spielt.

Heiratsantrag

Unvergessliche Orte:

Heiratsanträge an Orte wie dem Empire State Building in New York, der Golden Gate Bridge in San Francisco oder dem Kölner Dom sind sicher ebenso unvergesslich, wie auf einer Kreuzfahrt über dem Atlantik oder in einem Flugzeug in über 3.000 Metern Höhe.

… weitere Ideen für einen Heiratsantrag >>>

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>