Auf der Rainbow Cruise in den Hafen der Homoehe

TUI Cruises verlost jeweils für ein schwules und ein lesbisches Paar eine „Rainbow Wedding“ auf der ersten deutschsprachigen LGBT-Kreuzfahrt.

Demnach können zwei Paare, ein schwules und ein lesbisches, Traumhochzeit inklusive Flitterwochen auf hoher See im Wert von jeweils über 4.000 Euro gewinnen.

Am 29. April 2017 ist es soweit: die Rainbow Cruise, die erste deutschsprachige Kreuzfahrt für die LGBT-Community und deren Freunde, sticht von Palma de Mallorca aus in See. TUI Cruises will mit dieser ganz besonderen Themenkreuzfahrt ein Zeichen für Vielfalt und Offenheit setzen.

Das Engagement des Unternehmens für LGBT ist nicht neu: Bereits jetzt ist es gleichgeschlechtlichen Paaren möglich, an Bord der Mein Schiff-Flotte den Bund fürs Leben einzugehen. Ein perfekter Aufhänger also, um die Rainbow Cruise für zwei Paare ganz besonders unvergesslich zu machen: Jeweils ein lesbisches und ein schwules Paar haben die Möglichkeit, eine „Rainbow Wedding“ im Wert von mehr als 4.000 Euro auf der Rainbow Cruise zu gewinnen. Die Flitterwochen auf hoher See sind natürlich gleich inklusive.

Bis Ende des Jahres kann man sich bewerben

Die Heiratswilligen bewerben sich auf rainbow-cruises.com mit einem Foto, ihrer Kennenlern-Geschichte sowie einer kreativen Begründung, warum genau sie gewinnen sollten.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2016. Nach einer Vorauswahl durch die Community entscheidet eine Jury, bestehend aus Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises, Yasmin Randel, Wedding Managerin von TUI Cruises, sowie dem Kapitän der Mein Schiff 2.

Die teilnehmenden Paare müssen begründen, warum genau sie gewinnen sollten.

Während der Rainbow Cruise erwartet die Gäste ein buntes Partyprogramm mit DJs und Star-Acts wie Conchita, WestBam und Tim Fischer. Zudem heuern DJ Hildegard, Comedian Kay Ray, Entertainer Sven Ratzke, Travestie-Ikone Elke Winter und viele weitere Künstler an Bord der Mein Schiff 2 an.

Im vergangenen Monat teilte TUI Cruises mit, dass die queere Kreuzfahrt bereits über die Hälfte ausgebucht ist.

Quelle: queer.de

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>